VMV Pfalzgrafenweiler & Wittlensweiler
VMV Pfalzgrafenweiler & Wittlensweiler

Willkommen bei uns

Vereinigte Musikvereine Pfalzgrafenweiler & Wittlensweiler.

Die erste Zusammenkunft der beiden Vorstandschaften war ca. im März 2005. Am 1. April (kein Scherz!) fand in Pfalzgrafenweiler die erste gemeinsame Probe statt. Darauf folgte bereits am 17. April der erste gemeinsame (und höchst erfolgreiche) Auftritt bei einem Konzert in Bad Imnau. Geprobt wird im wöchentlichen Wechsel, einmal in Wittlensweiler, einmal in Pfalzgrafenweiler. Von Vorteil ist hier, dass beide Vereine bisher schon freitags probten und sich in diesem Punkt niemand umstellen musste. Und nicht nur terminlich, auch menschlich stimmt es zwischen den beiden Kapellen. Das beweist nicht zuletzt die rege Beteiligung an den außermusikalischen Aktivitäten des jeweils anderen Vereins. Die überwiegende Meinung aller Aktiven: Es macht einfach Spaß, in einer größeren Kapelle zu spielen. Der Druck auf den Einzelnen ist nicht so groß. Man lernt neue Leute und neue Musikstücke kennen und bekommt so neue Anregungen.

Es freut uns sehr, dass Sie uns hier besuchen und Interesse zeigen. Wir sind immer für unsere Musikerinnen und Musiker da, aber ganz besonders für unsere Jugendlichen und natürlich auch für alle unsere Freunde und Gönner. Sie können uns jederzeit gerne kontaktieren, wenn Sie Fragen zu unseren Vereinen haben.

Die Historie der Musikvereine Pfalzgrafenweiler und in Wittlensweiler.


Herzliche Einladung an alle Jungmusiker und Freunde der Musik

Unsere Jugendliche möchten sich präsentieren

Der Musikverein Wittlensweiler freut sich über Ihren Besuch

Spenden für ukrainische Waisenkinder in Grüntal
Große Hilfsbereitschaft reißt nicht ab


Scheckübergabe die erste und die zweite: Die Spenden- und Hilfsbereitschaft für die in Grüntal
untergebrachten Waisenkinder aus Mariupol reißt nicht ab. Bianca Mai, Inhaberin vomFASS in
Freudenstadt übergab einen Scheck in Höhe von 1.000 Euro an Ortsvorsteher Willi Armbruster. Mai
sammelte Spenden in Höhe von 346 Euro am verkaufsoffenen Sonntag im April und rundete ohne
zu zögern auf die vollen Tausend auf. Und einen Tag später folgte gleich noch eine
Scheckübergabe in Höhe von 1.500 Euro vom Musikverein Wittlensweiler. "Nachdem der Verein in
den letzten zwei Jahren Corona-bedingt keine Einnahmen hatte, ist es umso schöner, dass der
Erlös aus dem Jahreskonzert 2022 gespendet wurde. Dafür ein herzliches Dankeschön!“, so
Ortsvorsteher Willi Armbruster. Das Geld kommt der Ausstattung und Versorgung der 26
ukrainischen Waisenkinder sowie ihren fünf Betreuern aus Mariupol zu Gute. Pfarrer Daniel Müller
hatte einen ganz besonderen Auftrag: "Ich soll einen herzlichen Dank aussprechen: Die Kinder und
auch die Betreuer sind überwältig von der ihnen entgegengebrachten Hilfsbereitschaft."
Seit kurz vor Ostern sind die 26 Kinder im Alter zwischen sechs und 18 Jahren und ihre fünf
Betreuer nun im alten Schulhaus in Grüntal untergebracht. Dieses hatte der Blasmusik
Kreisverband kurzerhand zur Verfügung gestellt. „Für diese Gruppe, der ideale Ort“, so
Armbruster. Von der Öffentlichkeit kaum bemerkt, läuft im Hintergrund eine große Organisation:
„Die Unterbringung der Kinder ist das Eine, für sie zu sorgen und sie zu integrieren ist eine
Aufgabe, die ohne die unglaubliche Hilfe der Grüntalerinnen und Grüntaler so nicht möglich wäre“,
berichtet Willi Armbruster. So kocht beispielsweise die örtliche Gastronomie jeden Tag ein
Mittagessen für die Kinder. Ein Deutschkurs wurde organisiert, Fußballschuhe zusammengetragen
und auch regelmäßige Tischtennisabende finden statt. Kurzerhand haben sich die Betreuer und
Kinder auch bei der diesjährigen Dorfputzete eingebracht. Die Schule besuchen die Kinder aber
nicht vor Ort, sie haben Online-Unterricht mit ihrem Lehrer aus Mariupol. „Damit das reibungslos
funktioniert, haben die Verantwortlichen der Blasmusikverbands einfach mal einen W-LAN Zugang
möglich gemacht“, berichtet der Ortsvorsteher.

Anstehende Termine

Himmelfahrtswanderung
JuKa Probe
Orchester Probe
JuKa Probe
Orchester Probe